Erfolg mit Gewaltfreier Kommunikation.

Mehr Balance und Klarheit in Beziehungen  durch „Gewaltfreie Kommunikation“

 

 

Anmeldung zum Webinar: „Was ist Gewaltfreie Kommunikation?“

Gewaltfreie KommunikationWo kann die Gewaltfreie Kommunikation angewendet werden?

In diesem Webinar zeige ich, was unter Gewaltfreier Kommunikation zu verstehen ist.

Sie erhalten einen umfangreichen Einblick über die Gewaltfreie Kommunikation.

 

Anmeldung zum Webinar: „Was ist mit dem 4-Ohren-Modell der Gewaltfreien Kommunikation gemeint?

Ohr, Wolf, Giraffe
Wie funktioniert das 4-Ohren-Modell der Gewaltfreien Kommunikation .

Was hören wir da?

 

Anmeldung zum Webinar:“ Gewaltfreie Kommunikation Teil 2 – Beobachten?“

Wir schauen uns den ersten Schritt der Gewaltfreien Kommunikation genau an.

Was bedeutet es „beobachten ohne zu bewerten?“

Warum ist der ersten Schritt so schwer?

Weshalb ist das im Konflikt so wichtig?

Anmeldung zum Webinar: „Gewaltfreie Kommunikation Teil 3 – Gefühle?“

Gewaltfreie KommunikationWir schauen uns den zweiten Schritt der Gewaltfreien Kommunikation genau an.

Bei dem zweiten Schritt der Gewaltfreien Kommunikation geht es darum Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken.

Die Gewaltfreie Kommunikation unterscheidet echte Gefühle von Pseudo-Gefühle.

Wie Sie diese Gefühle erkennen, zeige ich Ihnen in diesem Webinar.

Anmeldung zum Webinar: „Gewaltfreie Kommunikation Teil 4 – Bedürfnisse?“

In diesem Webinar schauen wir uns den dritten Schritt der Gewaltfreien Kommunikation an.

Was sind Bedürfnisse und was sind Strategien?

Anmeldung zum Webinar: „Gewaltfreie Kommunikation Teil 5 – Bitten?“

SchmetterlingWir schauen uns in diesem Webinar den vierten Schritt der Gewaltfreien Kommunikation an.

Was ist eine echte Bitte?

Was ist eine Forderung?

 

Webinar-Akademie

cropped-entwurf3-2.jpg

Gewaltfreie Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg.

Denn wo Menschen sich begegnen oder zusammen arbeiten entwickelt sich manchmal dicke Luft.

Wenn das Klima nicht stimmt was dann?

Wenn die Kommunikation zusammenbricht oder wir Schwierigkeiten haben uns mitzuteilen, kann es sinnvoll sein, neue Fähigkeiten zu erlernen und an sich selbst zu arbeiten.

Meine Online-Kurse beschäftigen sich mit dem Thema „Gewaltfreie Kommunikation“.

Ich zeige in einzelnen Schritten, wie Sie mehr  Klarheit in der Kommunikation erreichen .

Gewaltfreie Kommunikation unterstützt die Herausforderung im beruflichen Spannungsfeld, denn Konflikte gehören zum Leben. Konflikte entstehen zwischen Unternehmen, Kunde, Personal usw.

Als Lösungsgrundlage steht dafür das Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg mit seiner Haltung und den vier Schritten.

Hier Buchempfehlung bei Amazon: Eine DVD mit einem kompletten Seminar mit Übungen ist beim Buch dabei. Einfach klasse!!! Es macht echt Spaß von zu Hause aus das Seminar anzuschauen.

Die Kommunikations-Psychologie bietet Sichtweisen und Möglichkeiten an, die unsere Kommunikationsmuster aufdecken.

Dadurch können Konflikte frühzeitig erkannt, angesprochen und geklärt werden. Je weniger ein Mensch seine Denkmuster, Assoziationen und Gefühle wahrnimmt und versteht, umso stärker ist er ihnen ausgeliefert.

Kommunikations-Training verbessert die emotionale und kommunikative Kompetenz.

Sie werden sensibel für Selbst-Wahrnehmung, Bewertung, Gefühle und Bedürfnisse.

Ziel ist es sinnvolle und effektive Lösungen zu kennen.

Haltung und Bewusstsein entscheiden über Erfolg und Misserfolg.

Ich biete Webinare an, die das Konzept der „Gewaltfreien Kommunikation“ erläutern und so einen Neuanfang ermöglichen und das Klima verändern.

Sehen Sie sich meine Webinar-Termine an!

Webinar-Akademie von Stephanie Amstadt

Gewaltfreie Kommunikation

Was ist das Wesentliche? Genau hier fängt Gewaltfreie Kommunikation an. Wie funktioniert der Mensch? Sind wir nur Reaktionsmaschinen oder können wir selber Regie führen?

Die vier Schritte der Gewaltfreie Kommunikation ermöglichen es, uns selbst und andere besser zu erkennen. Denn die Grundlage der Gewaltfreie Kommunikation ist, dass jeder Mensch redet und handelt um sich Bedürfnisse zu erfüllen. Bedürfnisse die jeder Mensch nachvollziehen kann, denn Bedürfnisse sind universell und verständlich.